Auf nichts Unumstößliches stößt der geneigte Leser in diesem Blog. Alles ist Überlegung, nichts Überlegenheit. Standpunkte sind springende Punkte und Punktlandungen selten.
________________________________________________

Montag, 26. Dezember 2016

Wie hoch das Wasser steht

Schon oft in meinem Leben bin ich nass gewesen, noch nie jedoch so nass wie heute. Außer vielleicht beim Duschen. Dann schon. Aber unter der heutigen Dusche fuhr ich bekleidet Fahrrad und obendrein waren die mich bearbeitenden Wasserstrahlen so hartnäckig, stark und dicht, wie ich mir Duschen im Rahmen der Körperpflege niemals erlaube. Aus Gründen. Ökologischen wie ökonomischen. Und das besondere Schmankerl: Zum Trocknen im Anschluss bedurfte es keines Handtuches. Das erledigte Wind der Stärke 7, der im Begriff war, auf dem Weg über 8 und 9 die 10 zu erreichen. Sturm.
Ich bin jetzt vollkommen durch - gewaschen und gelüftet. Und gut gelaunt. Im Oderbruch.

-> Wohin der Wind so weht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen