Auf nichts Unumstößliches stößt der geneigte Leser in diesem Blog. Alles ist Überlegung, nichts Überlegenheit. Standpunkte sind springende Punkte und Punktlandungen selten.
________________________________________________

Samstag, 15. Juni 2019

Stubenfliegen

Aufdringlich ungestüme
surrende Ungetüme
bringen mir Ungemach
in mein Gemach.
Ach, lasst euch hinweisen,
gern dürft ihr kreisen,
doch tragt gemach
bitte Schallschutzkostüme!

Donnerstag, 13. Juni 2019

Seifenstück

Es ist ganz nackt,
da unverpackt,
das gute Stück.
Auch bringt es Glück
dem Meerestier
und anderen, zum Beispiel mir,
denn es verzichtet ohne Rast
auf Mikroplast.
Allerdings - mit ihm bestückt -
werde ich manchmal verrückt:
Bei jedem Kontakt mit Wassertropfen
sind augenblicklich Malz und Hopfen,
wohl weil darin fast nie enthalten,
verloren. Aus meiner zwar alten,
doch kräftigen Hand
rutscht und flutscht es nach unbekannt
sehr umweltfreundlich, aber ich muss
meinem Kreuze zum Verdruss
dann Möbel rücken
und suchend mich bücken.

(Irgendwas stört immer.)

Mittwoch, 12. Juni 2019

Regen redet

Regen raschelt,
rauscht, rollt, rumort.

Regen reitet
Regenrinnen.

Raunend röcheln
Regentonnen.

Regen rettet
Rasen, Rhabarber.

Regen rötet
Rosen, Rhododendron.

Regen rinnt
rasant rasend runter.

Dienstag, 11. Juni 2019

Funkwecker

Obwohl er modern tickt, muss ich ihn stellen,
wenngleich nur ans Bett und die Weckzeit ein;
wie spät es ist, weiß er allein.
Fein! Leider dringt mit lautem Schellen
seiner grauenvollen Klingel
dieser Rüpel, dieser Schlingel
morgens frech in meinen Traum,
Weiterschlaf gelingt dann kaum.

(Irgendwas stört immer.)

Montag, 10. Juni 2019

Bettdecke

Sie deckt mich ab und deckt mich zu,
sorgt für Wärme, sorgt für Ruh
ab und zu, also manchmal,
und ansonsten sehr für Qual:
Sie liegt nicht still,
rutscht, wie sie will,
stets hin und her
und mehr und mehr
von mir herab sowie vom Bett.
Nicht nett!

(Irgendwas stört immer.)