Auf nichts Unumstößliches stößt der geneigte Leser in diesem Blog. Alles ist Überlegung, nichts Überlegenheit. Standpunkte sind springende Punkte und Punktlandungen selten.
________________________________________________

Dienstag, 17. November 2015

Lob unsicherer E-Mails

Seit einigen Wochen wird mir nach jedem E-Mail-Hin-und-Her beim Abmelden vom Account (Ausloggen) nahegelegt, mich um die Verschlüsselung meiner E-Mails zu kümmern. Fast hat mich der Anbieter weich gekriegt: Ich will also die Verschlüsselung meiner E-Mails einrichten und nehme zur Kenntnis, dass ich dazu die Browser-Erweiterung von Mailvelope downloaden muss. Zu dieser führt ein Link. Dem folge ich, klicke dann allerdings kurzentschlossen lieber doch nicht auf HINZUFÜGEN, denn in einem sich geöffnet habenden Pop-up-Fenster werde ich freundlich darauf hingewiesen, dass Mailvelope sich direkt im Browser installiert und – Achtung, jetzt kommt es! – berechtigt ist, alle meine Daten auf mit diesem Browser besuchten Websites zu lesen sowie – und jetzt kommt es noch dicker! – zu ändern. Was, bitteschön, beabsichtigt wer zu ändern?! Oder nehme ich diesen freundlichen Hinweis zu wörtlich? Egal. Ich kann mit der Unsicherheit meiner E-Mails gut leben und klicke auf VORGANG ABBRECHEN.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen