Auf nichts Unumstößliches stoßen Leserinnen und Leser in diesem Blog. Alles ist Überlegung, nichts Überlegenheit. Standpunkte sind springende Punkte und Punktlandungen selten.
________________________________________________

Dienstag, 20. Januar 2015

#NoPegida, sondern Eurogida

Ungesundes zum Nachmittagstee, gekauft im deutsch-türkischen Supermarkt namens Eurogida.


Gesundes, beispielsweise Obst und Gemüse, gibt es dort auch.

Kommentare:

  1. Angesichts des Völkermords an den Kurden, den die Türken unter Recep Tayyip Erdogan gerade gestartet haben (siehe aufschreiber.com) kann ich mich über die langsame Süssigkeitenverfettung, die sicher kritikwürdig ist, nicht mehr aufregen. Auch bei den Grünen (direkt unter Deinem Tweet, Miri, in der Twitter-Mail wird über artgerechte Tierhaltung geweint, statt um die sterbenden Kinder. Miri, wenn wir jetzt über Deutsch-Türkisches reden, ist für mich das Thema die Kumpanei der Merkels und Gabriels mit dem Schlächter Erdogan und das Gespräch mit den Deutsch-Türken, die mehrheitlich Erdogan gewählt haben.

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Charly, dieses Post ist drei Jahre alt. Damals stand Pegida in den Schlagzeilen. Es ging mir um NoPegida contra YesKulturelleVielfalt, für die ich eine deutsch-türkische Ladenkette als Visualisierung eingesetzt habe. Es ging mir nicht darum, türkische Süßigkeiten zu kritisieren. Womöglich hast Du den Satz unter dem Bild "Gesundes ... gibt es dort auch" überlesen?

    AntwortenLöschen