Auf nichts Unumstößliches stößt der geneigte Leser in diesem Blog. Alles ist Überlegung, nichts Überlegenheit. Standpunkte sind springende Punkte und Punktlandungen selten.
________________________________________________

Sonntag, 5. Juli 2015

Weihnachtsauszeit in deutschen Tropen

Von der Stadt, vom Gelderwerb eine Auszeit. Kurz nur, aber immerhin. Urlaub in McPomm – Wiesen, Wälder, Felder, Seen. Nutzen will ich diese Zeit für das Weihnachtswunder-Buch bzw. meinen Part darin, der noch zu schreiben ist. Schwierig das bei strahlend blauem Himmel und + 37 Grad. Grillen zirpen, „Gloria in excelsis deo“ summe ich. Warum nur? Hilfreich jedenfalls scheint es erst einmal nicht.
Wie ich so vom Feldrand aus den Blick über wogende Getreidehalme schweifen lasse, beruhigt das zwar ungemein, doch Weihnachtsstimmung will und will keine aufkommen.


Später allerdings sitze ich am See und sehe in der Ferne plötzlich ein Flimmern: Korn wird zu Stroh und Stroh zu Gold.


Gedankensprung! Baby auf Stroh in der Krippe, Weihrauch, Myrrhe, nicht zuletzt Gold – war da nicht was? Ich bin gespannt, was mir einfallen wird.



→ Mehr von Tag 1

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen